Stand Covid 19

Mast und Schotbruch und rauf aufs Wasser!

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass auch wir nun wieder segeln dürfen. Jedoch ist der Platz vorerst nur für den Sportbetrieb geöffnet und wir müssen uns an ein paar Regeln halten, diese werden regelmäßig aktuallisiert und immer in der neuesten Version ausgehängt und digital veröffentlicht.

 Download Hygieneplan und Verhaltenskodex Stand 16.05.2020

Wir freuen uns darauf euch zeitnah auf dem Wasser zu begegnen und hoffen, dass bald wieder ein Normalzustand eintreten wird.

Die Vorstandtschaft

Covid 19 Stand 11.05.2020

Hallo Zusammen,

 

an dieser Stelle würden an dieser Stelle würden wir liebend gern freudensprünge machen und sagen nichts wie raus aufs Wasser. Denn wir waren bestimmt nicht die einzigen die voller Sehnsucht auf die Webcam geschaut haben und dem Moment der Saisoneröffnung entgegen fieberten.

 

Leider gibt es derzeit für uns noch kein klaes go, da der DSV sich zwar mit der Regierung auf den 11.05.2020 als startdatum geeinigt hatte. Jedoch liegt das Hohheitsrecht bei der Kommune. Daher stehen wir mit der Landrätin, dem Oberbürgermeister und die Grenze in engen Kontakt um euch möglichst bald eine hoffentlich freudige Nachricht verkünden zu dürfen.

 

Wir bedanken uns das alle Mitglieder sich an die Covid 19 Vorgaben gehalten haben und werden euch bald möglichst hoffentlich freudige Nachrichten verkünden.

 

Mast und Schottbruch eure Vorstandschaft

Covid 19 und die Auswirkungen für den HSS

Hallo zusammen,

wie wir bereits informiert haben, hat das Coronavirus leider massive Auswirkungen auf unser tägliches Miteinander und unsere Freizeit Aktivitäten.

Sodass wir wie bereits angekündigt leider keine Mitgliederversammelung, kein Booteraus, kein Hüttendienst und leider auch gar kein Betrieb auf dem Platz haben werden.

Wir werden euch darüber informieren wenn der DSV den Sport Betrieb wieder erlaubt und unser Clubheim, unser Platz und der Hafen wieder freigeben wird.

Nachfolgend der Text des Merkblattes des Regierungspräsidiums Baden-Württemberg:

Die Corona-Verordnung hat zum Zweck, das öffentliche Leben möglichst weit herunterzufahren, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen.Die Landesregierung Baden-Württemberg bittet deshalb alle Bürger, nicht unbedingt notwendige Sozialkontakte einzustellen. Die Anwendung der Corona-Verordnung auf die Sportschifffahrt bedeutet:

1.Nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 Corona-Verordnungist der Betrieb von Bildungseinrichtungen untersagt. Dies bedeutet, dass auch Segel-und Bootsschulenzu schließen sind.

2.Gemäß § 4 Abs. 1 Nr. 5 Corona-Verordnung ist der Betrieb aller öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten untersagt. Darunter fallen auch die Yachthäfen.

3.Die zuständigen Hafenbetreiber sind verantwortlich dafür, dass die Corona-Verordnung in ihren Häfen und Anlagen eingehalten wird und entscheiden über die nötigen Maßnahmen.

Wir hoffen auf einen baldigen Start der Saison!

Mast und Schotbruch!
Eure Vorstandschaft

 

Vorstandswechsel bei den Hochrheinseglern

Bei der Mitgliederversammlung am Freitag, den 5. April 2019 wurde Phillipp Heimann einstimmig zum neuen 1. Vorstitzenden gewählt. Ebenso einstimmig wurde Daniel Eckerlin zum Platzwart gewählt. Herzliche Glückwünsche und viel Erfolg bei der neuen Aufgabe.

Zusätzliche Informationen